Copyright-Hinweis der Website „Schmalspurbahnen im Harz“
Logo der Website „Schmalspurbahnen im Harz“

 

Schmalspurbahnen im Harz

Fahrzeuge – Die B'B-Mallet-Lokomotiven 5901–5903

      Die Bilder der 5901 und 5902 entstanden alle bei einer Sonderfahrt mit dem Traditionszug am 30. 6. 2007, die 5903 fotografierte ich bei einer Besichtigung des Bw Wernigerode-Westerntor am 29. 6. 2007.
 

99 5901
Die perfekt gepflegte 5901 hat den Brocken erreicht.

 

99 5902
Der „Meister“ prüft die Instrumente in der 5902.
 

      Zwölf B'B-Mallets bildeten die Grundausstattung der NWE; die erste Bestellung umfasste sieben Maschinen.
      Die mit den Betriebsnummern NWE 11–14 in Dienst gestellten Loks wurden 1897 bei → Jung gebaut; die bis heute bei der HSB für Sonderfahrten eingesetzten 99 5901 und 5902 stammen beide aus dieser ersten Lieferung (5901: Nr. 11, 5902: Nr. 14).
      Die drei anderen, NWE 15–17, entstanden im gleichen Jahr bei der → MWG in Güstrow.

      Die letzten fünf Loks dieser Serie wurden wieder von Jung geliefert: 1898 nahm die NWE die Nummern 18 und 19 in Betrieb (18 ist die heutige 5903), 1901 die 20 bis 22.
      Sechs Loks musste die NWE im August und September 1914 an die Heeresfeldbahn abgeben; zwei überstanden den Krieg nicht, die vier anderen gingen nach Kriegsende nach Frankreich und wurden 1938 verschrottet.

      Die verbleibenden sechs Mallets hatten dann bei der NWE und später bei der DR unterschiedlich lange Lebensdauern. Auf die drei erhaltenen Maschinen gehen wir noch ein, betrachten wir kurz das Schicksal der übrigen:
      Bereits zu NWE-Zeiten kam das Aus für die NWE 20 (zu diesem Zeitpunkt umgezeichnet zu 12II), die nach einem Unfall im Thumkuhlental am 6. Juli 1927 verschrottet wurde. Dies war übrigens der schwerste Unfall, der sich je auf der Harzquerbahn ereignete: Ein Unwetter hatte den Bahndamm unterspült. Die Besatzung liess zuerst probeweise die Lok ohne Zug über die kritische Stelle fahren; das ging noch problemlos. Beim Überfahren mit dem Zug brach die Strecke jedoch weg; sechs Tote waren zu beklagen. Die Lok sowie ein Gepäck- und ein Personenwagen wurden so stark beschädigt, dass sie noch vor Ort verschrottet wurden.

      Die bei der DR als 5905 geführte ehemalige Lok 22 wurde 1971 mit Zylinderschaden abgestellt und 1975 verschrottet. Die 5904 hätte es fast noch ins HSB-Zeitalter geschafft (und wäre dann sicher erhalten worden), aber leider wurde sie, schon nach der Wende, noch Opfer einer zu Reichsbahn-Zeiten eingeleiteten Ausmusterungsaktion. 1989 wurde sie aus dem Dienst genommen und 1990 verschrottet. Dieses Programm hatte vorgesehen, nur 5901 als Museumslok zu erhalten, auch 5902 und 5903 wären unter dem Schneidbrenner gelandet. Zum Glück blieb ihnen das erspart!

      Schauen wir uns die drei heute noch erhaltenen Mallets dieser Serie im Einzelnen an:

99 5901

5901

      Wie bereits erwähnt, wurde die Lok Ende 1989 abgestellt, ein weiterer Betrieb war eigentlich nicht vorgesehen. Die HSB nahm sich dieser Maschine an und versetzte sie wieder in betriebsfähigen Zustand; im Rahmen einer grösseren, 1993 abgeschlossenen Revision wurde endlich auch eine Druckluftbremse eingebaut.
      Die Maschine war zunächst grün lackiert (passend zur 5903; s.u.) und wurde erst 1998 wieder in den alten Reichsbahn-Zustand versetzt. 2002 mit einem neuen Kessel versehen, wird sie uns hoffentlich noch lange erhalten bleiben.

 

99 5902

5902

      Die 5902 hatte 1989 noch eine Hauptuntersuchung erhalten und blieb daher bis 1993 betriebsfähig. Dann kam allerdings eine lange Pause für die Lok, bis auch sie im Rahmen einer Revision eine Druckluftbremse erhielt und damit wieder vor dem Traditionszug eingesetzt werden konnte. Seit 2000 ist diese Lok wieder regelmässig im Einsatz.

 

99 5903

5903
5903

      Schon seit 1974, dem Jubiläumsjahr „75 Jahre Harzquer- und Brockenbahn“, trägt die 5903 die klassische grüne Farbe der NWE. Der Lok wurde eine grosse Ehre zuteil: Sie leistete Vorspannarbeit für die damals ebenfalls noch grün lackierte 6001 am Eröffnungszug auf den Brocken im September 1991.
      Heute wird die 5903 gerne als Werbeträger für die Harzer Schmalspurbahnen eingesetzt; sie war sogar schon in Berlin unter dem Brandenburger Tor zu sehen!

 

      Zum Abschluss dieser kurzen Übersicht noch einmal ein Bild, das die 5901 und 5902 gemeinsam zeigt:

5901 und 5902

Zurück zur Sektion Fahrzeuge / zur Startseite.


Copyright © 2008 – 2012 und verantwortlich für den Inhalt:

Erste Veröffentlichung am 17. August 2008, letzte Bearbeitung am 15. Oktober 2012.


Adresse dieser Seite: http://www.ozdoba.net/harz/fzg/fzg_mallets.html

Durch das World Wide Web Consortium validierter Code gemäss dem Standard HTML 5   Erstellt unter Windows 7