Copyright-Hinweis der Website „Schmalspurbahnen im Harz“
Logo der Website „Schmalspurbahnen im Harz“

 

Schmalspurbahnen im Harz

Modellbau in Baugrösse IIm

      Beginnen wir mit dem einzigen Grossserienhersteller, LGB. Wenn Sie mit Ihrer LGB-Anlage Freilandbetrieb machen und sich an die bei Gartenbahnern verbreitete Drei-Meter-Regel halten („Was ich aus drei Metern Abstand nicht erkenne, spielt ohnehin keine Rolle“), wird es Sie nicht stören, dass selbst beim 2006 erschienenen limitierten Jubiläums-Sondermodell der 99 6001 der Treibraddurchmesser nicht exakt massstäblich ist. Aber auch, wenn Sie eher der „Nietenzähler“- und Vitrinen-Fraktion angehören – das ist keineswegs abfällig gemeint; mangels Anlage bin ich selbst dabei –, können Sie Freude an diesen Modellen haben. (Lesen Sie dazu bitte auch die Seite „LGB und ich“; dort erfahren Sie, wie eine Neubaulok von LGB in meine Vitrine kam.)

LGB Nr. 24 812: Lok 99 7234

      Seit Februar 2009 bin ich stolzer Besitzer dieses prachtvollen Modells. Mehr davon sehen Sie auf einer eigenen Seite.

      LGB hat früher viel für die Kundenbindung getan (Zeitschrift, Club); seit der Übernahme durch Märklin hat sich in dieser Hinsicht einiges geändert: Der LGB-Club ist im Märklin-Club aufgegangen, und die LGB-Depesche wurde 2009 eingestellt. Die aktuelle → Produktdatenbank enthält ältere Modelle teilweise nicht mehr, hier hilft Ihnen die Firma → Champex-Linden.

      Für die Freunde absoluter Massstäblichkeit, freistehender Kessel-Leitungen, detaillierter Führerstände und feiner Beschriftungen gibt es natürlich noch die Kleinserien-Hersteller. Preislich bewegen wir uns da gleich in ganz anderen Regionen, aber selbst für € 2800,– kann man noch unangenehme Überraschungen erleben: Der Gartenbahn-Profi gab der 99 5901 von Kiss im Test gerade einmal drei von sechs möglichen Punkten für die Detaillierung, weil Kiss die 5901 einfach durch Umbeschriftung der 5902 erzeugte. Leider unterscheiden sich die beiden Maschinen aber in etlichen kleinen Details, auf die Kunden – in dieser Preisklasse zu Recht – Wert legen. Als 5902 bekam das Modell übrigens verdientermassen die volle Punktzahl. (Beide Modelle sind längst werksseitig ausverkauft.) Aktuell (Februar 2013) gibt es an Harz-Modellen nur die 99 5906 für rund € 3000,–. Dieses Modell wurde von den Lesern des Eisenbahnmagazin 2012 zum „Modell des Jahres“ in IIm gewählt.

      Bei Train Line (Vertrieb über die ProLine Group) gibt es diverse Modelle der HSB. Anlässlich der Nürnberger Spielwarenmesse 2013 wurden zahlreiche Harz-Neuheiten vorgestellt, die 2013 erscheinen sollen; eine Übersicht (PDF) können Sie auf der Website → herunterladen.

      Wolfgang Getz („Der Lokbauer“) fertigt die Kö II der HSB (leider nicht die im Bw Wernigerode noch eingesetzte 199 011, sondern die nicht betriebsfähig abgestellte 199 010).

      Wer Wert auf wirklich vorbildgerechte Modelle z. B. der langen Neubau-Personenwagen mit Werbebeschriftung legt und den Selbstbau nicht scheut, sollte sich die Bausätze von Hilbert anschauen; die passenden Beschriftungen einschliesslich der Werbeaufkleber liefert Tröger. Hilbert liefert auch „Harzkamele“ in DR- und HSB-Ausführung.


Links zu den auf dieser Seite genannten Herstellern:


Literatur:


Zurück zur Sektion Modellbau / zur Startseite.


Copyright © 2008 – 2013 und verantwortlich für den Inhalt:

Erste Veröffentlichung am 17. August 2008, letzte Bearbeitung am 23. Februar 2013.


Adresse dieser Seite: http://www.ozdoba.net/harz/modell/modell_IIm.html

Durch das World Wide Web Consortium validierter Code gemäss dem Standard HTML 5   Erstellt unter Windows 7