Logo der Nikon-Website

Nikon-Digitalkameras – Coolpix

Nikon Coolpix L11

      Siehe dazu auch „Galerie – Bilder mit der Coolpix L11“.

Coolpix L11 Coolpix L11
(Abbildungen Copyright © Nikon AG)

      Aus Erfahrung sollte man ja lernen und denselben Fehler nicht zweimal machen, aber im September 2007 unternahm ich schon wieder eine Reise ohne Kamera, und wieder musste ich „notfallmässig“ eine Coolpix kaufen. (Schon die Coolpix 3100 erwarb ich in einer solchen Situation.) Jetzt, in Genua, war keine preiswerte Gebrauchtkamera verfügbar, aber bei einem netten Fotohändler in der Stadt (ich spreche kaum Italienisch, er sprach kein Deutsch, aber auf Französisch kamen wir ins Geschäft) wurde ich glücklicher Besitzer einer Coolpix L11. Das Preis-Leistungs-Verhältnis war überzeugend, die Bedienungsanleitung brauchte ich praktisch nicht, und so konnte ich noch einige schöne Eindrücke von meinem ersten Besuch in dieser faszinierenden Stadt mitbringen.

      Wie alle Kompakten dieser Klasse bietet diese Kamera keinen wirklich überzeugenden Weitwinkel; 38 mm (auf Kleinbild umgerechnet) ist als Reportage-Brennweite in Ordnung (an einer Spiegelreflexkamera würde man das 35-mm-Objektiv wählen), aber für Landschaftsaufnahmen und Architektur wären eher 28 mm wünschenswert. Man kann aber damit leben; schliesslich ist so eine Coolpix (wenigstens für mich) keine ernsthafte Fotografier-Maschine, sondern die Notlösung, wenn man keine andere Kamera hat oder benutzen kann.

Depot Landquart
Das Bild entstand im Depot Landquart der Rhätischen Bahn. Die kleine Coolpix ist in solchen Situationen ideal.
Einblendbares Gitter in der Coolpix L11

      Eine hervorragende Einrichtung ist das in den Monitor einblendbare Gitter, das die exakte Ausrichtung der Kamera erleichtert. Erstmals wurde eine solche Funktion in der Anfang 2000 vorgestellten F80 realisiert. In der Profi-Klasse gibt es das bis heute nicht; auch bei der D3 muss man, wenn man mit einem Gitter arbeiten will, die entsprechende Einstellscheibe montieren.

      Auch die L11 lässt sich mit normalen AA-Batterien (oder entsprechenden, im Handel erhältlichen Akkus) betreiben; dass man plötzlich ohne Stromversorgung dasteht, ist damit praktisch ausgeschlossen. Insgesamt ist dieses sehr kompakte Maschinchen die ideale Kamera zum immer-mitnehmen und hat in dieser Funktion die 3100 bei mir komplett abgelöst.

      Technische Daten (Auszug):


Literatur:


Copyright © 2008 und verantwortlich für den Inhalt:

Erste Veröffentlichung am 24. März 2008, letzte Bearbeitung am 24. März 2008.


Zurück zur Sektion Nikon-Digitalkameras / zur Startseite.


Adresse dieser Seite: http://www.ozdoba.net/nikon/digital_coolpix_l11.html

Durch das World Wide Web Consortium validierter Code gemäss dem Standard XHTML 1.0 Strict   Erstellt mit einem Mac